News

Niederbayerische Meisterschaft
Bayerwald-Weitenjäger trumpfen auf

Veröffentlicht PNP Bayerwaldbote am 07.10.2016

 

Quali auf Platz 1 * Finale Platz 2
Landkreismeisterschaft am 03.09.2016

 

Landkreismeisterschaft: SC Zwiesel hat Glück gepachtet

Wiederholter Sieger bei den Wettkämpfen – Spielmodus wurde geändert

Die Siegermannschaft SC Zwiesel mit Bürgermeister Joachim Haller (links) stv.Landrat

Helmut Plenk (mitte) und Vors. EC Kronberg Wepp Weikl (rechts) Foto: W.Schwankl

Bodenmais (wm).

Der SC Zwiesel konnte bei der 13. Offenen Landkreismeisterschaft des Landkreises Regen

im Stockschießen auf Pflasterbahn für Herrenmannschaften seines Siegesserie fortsetzen.

Dreimal nacheinander schaffte es die Mannschaft auf den ersten Platz und durfte somit im

letzten Jahr den Wanderpokal ihr Eigen nennen, jetzt ging zum vierten Mal die neu

ausgelobte Trophäe in die Hände des siegreichen SC Zwiesel, die von einem „harten und

schönen Wettkampf mit guten Kameraden sprachen“. Bei den Erfolgsschützen handelte es

sich um Max Plödt, Sebastian Stöberl, Max Kreuzer und Franz Weikl, die 10:2 Spielpunkte

und 118:40 Stockpunkte in der Endrunde erzielten. Der Wanderpokal geht nach dreimaligem

Gewinn in Folge oder nach fünfmaligem Gewinn in den Besitz des entsprechenden Vereins

über. Daher musste in diesem Jahr ein neuer Pokal ausgespielt werden.

EC Kronberg-Vorsitzender Josef Weikl freute sich über den zahlreichen Besuch im

Vereinsheim am Miesleuthenweg in Bodenmais, wo er gemeinsam mit Landrats-

Stellvertreter Helmut Plenk und Bürgermeister Joachim Haller die Siegerehrung

vorgenommen hatte. Josef Weikl wies in seinem Grußwort auch auf den geänderten

Spielmodus hin, zumal die Wettkämpfe diesmal gleichzeitig in Bodenmais und Teisnach

ausgetragen wurden, daher gebührte ebenso dem EC Teisnach sein Dank.

Zeitverzögerungen, Unmut und sogar Ärger sorgten dafür, dass sich der EC Kronberg zu

diesem Schritt entschloss, der sich hervorragend bewährte. Vorsitzender Josef Weikl dankte

natürlich auch den Organisatoren vom EC Kronberg, federführend Schriftführer Josef Wölfl,

Willi Schwankl für das Auswertung und Helmut Weiderer vom TSV Regen, der als

Wettbewerbsleiter fungierte sowie allen unentgeltlichen Hilfskräften rund um die 13. Offene

Landkreismeisterschaft unter der Schirmherrschaft des auf Kur befindlichen Landrates

Michael Adam. Für ihn war sein Stellvertreter Helmut Plenk zur Siegerehrung gekommen,

der seiner Freude Ausdruck verlieh, „dass wieder 14 Mannschaften mitgemacht haben“. Als

„Urgesteine des Sports“ bezeichnete er Willi Schwankl und Helmut Weiderer.

„Kameradschaft ist das Schönste im Vereinsleben“, betonte Helmut Plenk vor der

Siegerehrung und sicherte die Idee des einst von Landrat Heinz Wölfl gestifteten

Wanderpokals betreffend zu: „So soll es auch weitergehen“.

Zuvor schloss Bürgermeister Joachim Haller mit einem „Stock-Heil und Glück-Auf“ seine

Ausführungen. Der Rathauschef zollte den Vereinen Respekt, die sich im Eisstocksport

etablierten und an der Landkreismeisterschaft in Bodenmais und Teisnach teilnahmen. Der

Bürgermeister dankte dem EC Kronberg Bodenmais, der die sportliche Veranstaltung „in

Konzelebration“ mit dem EC Teisnach stemmte. In der Gruppe A sicherte sich in der

Vorrunde, die in Bodenmais in der vereinseigenen Stockschießhalle des EC Kronberg in

Bodenmais durchgeführt wurde, der SC Zwiesel mit den Schützen Max Plödt, Sebastian

Stöberl, Max Kreuzer und Franz Weikl mit 11:1 Spielpunkten und 135:35 Stockpunkten den

Siegertitel. Platz Zwei belegten Johann Eichinger, Markus Wittenzellner, Heinz Urban und

Siegfried Jerchel vom SV Kirchberg, deren sportliche Leistung 9:3 Spielpunkte und 110:50

Stockpunkte ergab. Dritter wurde der TSV Regen mit Klaus Jakob, Michael Simböck, Erwin

Lorenz und Michael Strohmeier, die auf 8:4 Spielpunkte und 92:54 Stockpunkte kamen,

gefolgt von der SpVgg Brandten aus Gottfried Kagerbauer, Hans Fischl, Max Kufner und

Andreas Bredl mit 5:7 Spielpunkten und 84:101 Stockpunkten, Josef Schröder, Victor Ivanor,

Max Hofmann und Helmut Mader vom EC Schwarz-Weiß Langdorf (4:8 Spielpunkte/67:111

Stockpunkte), dem WSV Oberried mit den Schützen Michael Vogl, Josef Achatz, Rudi Bauer

und Andreas Muhr (3:9 Spielpunkte/65:118 Stockpunkte). Schlusslicht wurde der SC

Drachselsried durch Fritz Wühr, Franz Sturm, Walter Bauer und Norbert Muhr mit 2:10

Spielpunkten und 58:142 Stockpunkten.

Auf das Siegertreppchen in der Gruppe B – der Austragungsort für diese Wettkämpfe war die

Halle des EC Teisnach in Teisnach – schaffte es in der Vorrunde der EC Furth aus den

Schützen Werner Achatz, Johann Mühlehner, Manfred Bayerer und Karl Jakob mit 10:2

Spielpunkten und 120:62 Stockpunkten. Denn zweiten Platz erreichten Helmut Högerl,

Hermann Rankl, Andreas Wühr und Martin Goham vom EC Schlatzendorf mit 6:6

Spielpunkten und 81:75 Stockpunkten, als Dritter ging der EC Teisnach durch Guido

Weishäupl, Martin Weishäupl, Franz Wallner und Werner Grotz mit 6:6 Spielpunkten und

91:85 Stockpunkten aus den Wettkämpfen hervor. Walter Süß, Ludwig Egner, Erwin

Schürzinger und Ferdinand Stern vom ESV Schlatzendorf belegten mit 6:6 Spielpunkten und

80:84 Stockpunkten den vierten Rang, Fünfter wurde der SV Arnbruck durch Hubert Weikl,

Gerhard Staudinger, Anton Leutner und Thomas Schaffer mit einem Ergebnis von 5:7

Spielpunkten und 77:85 Stockpunkten. Die letzten beiden Plätze nahmen der EC

Riedbachtal Viechtach mit den Schützen Günther Höltl, Manfred Augustin, Helmut Preiß und

Andreas Breu (5:7 Spielpunkte/ 75:99 Stockpunkte) sowie Michael Späth, Bernhard

Schlecht, Jakob Altmann und Günther Lange vom FC Altrandsberg (4:8 Spielpunkte/66:100

Stockpunkte) ein. In der Finalrunde folgte dem Wanderpokal-Gewinner SC Zwiesel, der EC

Furth (8:4 Spielpunkten/90:72 Stockpunkten) als Zweiter, den dritten Platz erreichte der EC

Schlatzendorf (6:6 Spielpunkte/89:81 Stockpunkte), der ESV Schlatzendorf kam auf Rang

Vier (6:6 Spielpunkte/51:110 Stockpunkte), Fünfter wurde der TSV Regen (4:8

Spielpunkte/84:69 Stockpunkte), Platz Sechs belegte der SV Kirchberg (4:8

Spielpunkte/74:84 Stockpunkte) gefolgt vom EC Teisnach (4:8 Spielpunkte/57:107

Stockpunkte) – für den Schützen Werner Grotz trat Gerhard Weishäupl an.

 

2. Siegermannschaft EC Furth

 

Schützen von rechts: Werner Achatz, Johann Mühlehner, Manfred Bayerer, Karl Jakob

 

 

 

 

3. Siegermannschaft EC Schlatzendorf

Schützen: Helmut Högerl, Hermann Rankl, Andreas Wühr, Marin Goham

Siehe Fotos
Da Maibaum steht

Pokalturnier
Platz 4 bei Turnier EV Neubärndorf 24.10.2015

Herren I auf  Platz 4 mit den Spielern Hans Mühlehner, Anton Naegeli, Max Brunnbauer u. Werner Achatz.

 

Kreis 103 Pröller
Kreispokal u. KM- Zielwettbewerb am 18.10.2015

PNP - Bericht und Ergebniskiste Mannschaften und Einzel - Zielwettbewerb.

 

 

 

Deutscher Pokal Damen am 17.10.2015

Mehr Fotos unter Fotos. PNP - Bericht siehe unten.

 

 

15.08.2015 * EC Blossersberg - Stoaberg * Artikel Bayerwal - Bote Regen vom 18.08.2015
Platz 3 beim Volksfest - Pokal - Turnier Mixed in Viechtach

Melanie Stöberl, Sylvia Mühlehner, Hans Mühlehner u. Werner Achatz.

 

20. Juni 2015
Platz 1 beim Pokal - Turnier ESC Wiesau

Melanie Stöberl, Anton Naegeli, Hans Mühlehner und Werner Achatz.

 

 

13. Juni 2015
Platz 1 beim Pokal - Turnier EC Schlatzendorf

Manfred Bayerer, Karl Jakob, Hans Mühlehner und Werner Achatz.

 

 

06. Juni 2015
Platz 1 beim Pokal - Turnier Altrandsberg

Manfred Bayerer, Anton Naegeli, Hans Mühlehner und Werner Achatz.